Das Förderprogramm des BMVI für Ladeinfrastruktur ist gestartet!

 

Wer erhält die Förderung?

  • Unternehmen & Gewerbetreibende
  • Städte & Kommunen
  • Privatpersonen & Vereine
  • Mehrere Antragsberechtigte können sich
    zusammenschließen und das Vorhaben
    gemeinsam durchführen

 

Was wird in welcher Höhe gefördert?

  • Die Errichtung von:

    • „öffentlich zugänglichen“ Normalladestationen
      (bis 22 kW): max. 60% und höchstens 3.000 EUR
      pro Ladepunkt
    • „öffentlich zugänglichen“ Schnellladestationen
      (ab 22 kW):
      max. 60% und höchstens 12.000 EUR für
      Ladepunkte < 100 kW
      max. 60% und höchstens 30.000 EUR für
      Ladepunkte >100 kW

  • Montage

  • Netzanschluss pro Standort:
    max. 60% und höchstens 5.000 EUR für den
    Anschluss an das Niederspannungsnetz
    max. 60% und höchstens 50.000 EUR für den
    Anschluss an das Mittelspannungsnetz

  • Aufrüstung und Ersatzbeschaffung von öffentlich
    zugänglichen Ladestationen bei Steigerung der
    Leistungsfähigkeit hinsichtlich Ladedauer und/
    oder Authentifizierungsoptionen

  • Erweiterung um zusätzliche Ladepunkte zu
    einem späteren Zeitpunkt

  • Eine zunächst größer dimensionierte
    Netzanschlussleistung, sofern der Antragsteller
    darlegt, dass an dem betreffenden Standort
    perspektivisch ein steigender Ladebedarf erwartet wird
    und ein weiterer Ausbau mit Ladepunkten geplant ist

  • Ob ein Ladepunkt „öffentlich zugänglich“ ist, bestimmt
    sich nach den Vorgaben der LSV
    (Ladesäulenverordnung) in der jeweils aktuellen
    Fassung

ebee informiert: Info-Broschüre zum BMVI Förderprogramm